#FU
Home Band Media Live Contact
 

Check us out

 
unicorner
Audio Video Photo Reviews


30.10.2017 - powermetal.de by Jakob Schnapp, 9,5 / 10 :

"Höllischer Groove mit Botschaft!

FIRSTBORN UNICORN groovt. Wie Hölle. Sollten die RED HOT CHILI PEPPERS einmal eine Art Vorbild für die Jungs aus Hessen gewesen sein (wie der Name vermuten lässt), haben sie sich davon jedenfalls bereits mit ihrer ersten EP freigeschwommen. So viel Musikalität, so viel Elan und eine schier unglaubliche Energie zeichnen das Trio aus. Und sie brauchen dazu lediglich eine (verzerrte) Gitarre, einen mächtig pumpenden Bass, innovatives Schlagzeugspiel und ebenso harten wie eindringlichen Kreischgesang.

Das funktioniert auf Platte schon richtig gut, atemberaubend wird es allerdings live. Wie Sänger/Gitarrist Eric die Doppelbelastung meistert, grenzt schon an Virtuosität. Da fällt es auch nicht weiter negativ ins Gewicht, dass auch gerade bei den Harmoniegesängen nicht jeder Ton perfekt sitzt. Für 'Huckleberry' würden die Chillischoten heutzutage tö... sagen wir, viel geben. Hier schlägt FIRSTBORN UNICORN sanfte Töne an und zeigt, wie eine echte Powerballade zu klingen hat. Man höre sich nur die Gitarre im Refrain an und staune. Angereichert wird der Groove Rock der Hessen mit viel Funk und etwas Blues, was eine erstaunlich eigenständige Mischung ergibt. So strotzen die fünf Stücke der EP vor Abwechslung und musikalischen Ideenreichtum und laden zu immer neuen Hördurchgängen ein. Die Klangqualität hat sicher noch Luft nach oben, tönt für eine Eigenproduktion aber durchaus okay. Bleiben noch die ansprechenden Texte zu erwähnen: Die haben nämlich neben ihrer durchaus vorhanden lyrischen Qualität auch eine Aussage, die latent an RAGE AGAINST THE MACHINE erinnert.

Was will man mehr? Vielleicht ein ganzes Album, das die durch diese wunderbare EP geweckten, hohen Erwartungen erfüllt."





29.08.2017 - ffm-rock.de by Andreas Stephan, 7,5 / 10 :

"FIRSTBORN UNICORN - Remain Indifferent

Der Name FIRSTBORN UNICORN weckte in mir schlimmste Assoziationen. Glücklicherweise bewahrheiten sich meine Befürchtungen nicht und die 5-Track-EP der Frankfurter enthält keinen Keyboardgeschwängerten Bombastmetal der im Plüsch ertrinkt. Vielmehr hat sich das Trio auf „Remain Indifferent“ dem melodischen Rock mit leichter Alternativeschlagseite verschrieben und macht auf diesem Parkett auch keine schlechte Figur. Eine leichte Prise Punk kann man auch entdecken und so sind die Einflüsse breit gefächert und erlauben Vergleiche mit DANKO JONES ebenso wie mit den RED HOT CHILLI PEPPERS.

Wer sich in dieser Mischung wiederfindet der checkt die Jungs mal ab. Als Anspieltipps seien euch „Game Day“ und „Merry-Go-Round“ empfohlen."




Downloads Impressum